Das Flüssige Gift

Extrem Zuckerhaltige Getränke wie Kola, Fanta, Sprite, 7Up, Limonaden und Eistees sind einer der Hauptgründe warum die Zahl der Adipösen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen weltweit immer mehr und mehr zunimmt. Was steckt dahinter?

Von 1990 -2016 wurden zuckerhaltige Getränke in 79 von 82 untersuchten Ländern -außer Finnland, Chile und Papua-Neuguinea immer günstiger. In den USA und Deutschland ist der Preis für Limonaden jedes Jahr um ein knappes Prözentchen niedriger gefallen. Erschreckenderweise jedoch ist In Serbien, Island und Thailand die jährliche Preisreduktion um 5%.

In einem Interview meinte Dr. Jeffrey Drope:

Ein Mensch konnte letztes Jahr 71% mehr zuckergesüßte Getränke von seinem Einkommen kaufen, als er dies noch im Jahr 1990 von einem entsprechend geringeren Einkommen vermochte.“

Erst recht dramatisch bekommt diese erschreckende Entwicklung die Bevölkerung in Entwicklungsländern mit sehr geringem Einkommen zu spüren. Seit den 90er stieg hier der Konsum für die gesüßten Getränke sogar um 89 %. Es ist eine erschreckende Entwicklung, wenn man die Zeichen zu sehen vermag. Um das gesamte Ausmaß dieser Maßlosigkeit zu sehen, muss man sich nur die Zahlen der an die Diabetes Typ 2 erkrankten Kinder zu Gemüte ziehen. Und wem das noch nicht als Indikator reicht der braucht sich nur das Wachstum von Übergewichtigen Kindern und Jugendlichen von 1975 bis 2016 anzuschauen. -> zum Artikel

Ein Schritt in die richtige Richtung.

Dr. Klaus Mayer, Leiter des REWE-Group-Qualitätsmanagements. BILD REWE GROUP

Die Rewe-Gruppe zu der die Supermärkte REWE, sowie Discounter wie Penny gehören, geht jetzt einen Schritt in die richtige Richtung. So möchte dieser in Zukunft die Rezepturen der Produkte ihrer Eigenmarken abändern und den überhöhten Salz- und Zuckergehalt drastisch reduzieren. Ein richtiger Schritt und Großer Meilenstein ,erklärte Dr. Klaus Mayer, Leiter des REWE Group-Qualitätsmanagements in einem Interview.

[…]Dr. Klaus Mayer: „Unser Ziel ist es, die Eigenmarkenprodukte und ihre Rezepturen so weiterzuentwickeln, dass dieses Reduktionsprogramm möglichst ohne wesentliche Veränderung der Sensorik der Produkte einhergeht. Je nach Warengruppe wird der Weg um dieses Ziel zu erreichen unterschiedlich sein. Änderungen im Herstellungsprozess durch neue Technologie sind genauso möglich, wie Änderungen der Rezepturen zum Beispiel in der Auswahl der Gewürze oder Fruchtkomponenten“[…]

Auch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt fordert in der Hinsicht weniger Salz und Zucker, und wendet sich auch hier mit der Forderung an den REWE Konzern. Im Interview Dr. Klaus Mayer

[…]Dr. Klaus Mayer: Grundsätzlich würde ich nicht von gesunden und ungesunden Nahrungsmitteln sprechen. Fette, Zucker und Salz sind sogar lebensnotwendig für den Körper. Doch die Menge macht den Unterschied. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, dass weniger als zehn Prozent des täglichen Energiebedarfs durch Zucker gedeckt werden sollten mit dem Hinweis, den Zuckerverzehr noch weiter bis auf fünf Prozent zu senken. In Deutschland liegen wir mit durchschnittlich etwa 13 Prozent deutlich darüber, ähnliches gilt für Salz. Das heißt aber nicht, dass man kein Eis oder keine Fertigpizza mehr essen darf – so lange man sich insgesamt ausgewogen ernährt. […]

Erste Fortschritte

[…]Dr. Klaus Mayer: Erste Fortschritte haben wir bereits bei Brot und Brötchen erzielt. Beide Warengruppen haben einen erheblichen Anteil an der täglichen Salzaufnahme. Rund ein Drittel der Brot- und Brötchensorten, die von unserem Produktionsbetrieb Glockenbrot-Bäckerei für REWE und PENNY hergestellt werden, erfüllen schon heute die WHO-Empfehlung von 1,2 Gramm Salz je 100 Gramm Brot. Die Glockenbrot Bäckerei befindet sich derzeit in einem Prozess, die Rezepturen ihrer Brot- und Brötchensorten erneut zu überprüfen und wo möglich den Salzgehalt auch bei den weiteren zwei Drittel der Produktpalette zu reduzieren. […]

BILDQUELLE: REWE-GROUP

Das Gesamte Interview mit Dr. Klaus Mayer -> LINK REWE


NETZT FUNDSTÜCKE ZUM THEMA


Quellen:


TAGS:

Übergewicht, Adipositas, Fett, Untergewicht, WHO, BMI, Abnehmen, Zucker, Kinder, Arme Kinder, Lebensmittelindustrie, Essen, Gesund, Diabetes Typ 2, REWE, Penny, Discounter, Dr. Klaus Mayer, Salz, Dr. Jeffrey Drope, Kola, Fanta, Sprite, 7Up, Limonade, Eistee, Soft Getränke, Limo, Zuckergift, Weiß-Tödlich-Zucker, Zuckerhaltige Getränke

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*